Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Abteilung Laupheim
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Abteilung Laupheim
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Abteilung Laupheim
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Abteilung Laupheim
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ausbildung

Grundausbildung

Die Feuerwehr Laupheim als Stützpunktfeuerwehr bildet auch im Rahmen der Grundausbildung Feuerwehrleute aus dem Landkreis Biberach aus.

Diese Lehrgänge sind:

  • Truppmann mit Sprechfunker
  • Truppführer
  • Maschinist

Truppmann- Ausbildung Teil 1 / Sprechfunker

Die Truppmann- Ausbildung Teil 1 (Grundausbildung) ist der Einstig in die Feuerwehrlaufbahn, der Freiwilligen Feuerwehr. Jedes aktive Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr muss nach dem Eintritt in die Feuerwehr diesen Lehrgang besuchen.

Dieser Lehrgang wird in Laupheim mit dem Sprechfunkerlehrgang kombiniert, da diese 2 Lehrgänge für alle weiteren Lehrgänge Voraussetzung sind. Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zur Übermittlung von Nachrichten mit Sprechfunkgeräten im Feuerwehrdienst.

Voraussetzung:

  • Vollendetes 18. Lebensjahr
  • Bei Jugendfeuerwehrmitgliedern vollendetes 17. Lebensjahr

Lehrgangsziel:

  • Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zur Übernahme von grundlegenden Tätigkeiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz in Truppmannfunktion unter Anleitung

Teilnehmer pro Lehrgang:

  • 16 bis 22, höchstens 24 Teilnehmer

Dauer des Lehrganges:

  • Der Lehrgang dauert mindestens 70 Unterrichtsstundenund wird in der Regel an Abenden und Samstagen durchgeführt!

Ausbildungsinhalt Truppmann:

  • Rechtsgrundlagen
  • Brennen und Löschen
  • Fahrzeugkunde
  • Löscheinsatz (incl. Teilbereichen aus Fahrzeugkunde, Gerätekunde, Verhalten bei Gefahr)
  • Technische Hilfeleistung (incl. Teilbereichen aus Gerätekunde, Verhalten bei Gefahr, Rettung)
  • Rettung (incl. Lebensrettende Sofortmaßnahmen)
  • Leistungsnachweis

Ausbildungsinhalt Sprechfunker:

  • Lehrgangsorganisation
  • Rechtsgrundlagen
  • Physikalisch- technische Grundlagen
  •  Sprechfunkbetrieb
  • Kartenkunde
  • Leistungsnachweis

Kreisausbilder Truppmann:

  • Karl Müller
  • Manfred Schwarz 
  • Kurt Birkenberger
  • Tobias Ganser
  • Frank Thimian
  • Klaus Kerler
  • Anton Bader

Kreisausbilder Sprechfunk:

  • Alfons Christ 
  • Achim Jörg
  • Kerler Markus
  • Karl Müller

Sprechfunker

Die Tätigkeiten der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS), zu denen auch die Feuerwehren gehören, sind ohne schnelle und sichere Nachrichtenverbindungen undenkbar. Das Funkwesen und die Kommunikationstechnik sind dabei die wichtigsten Bereiche.

Aus diesem Grund werden bei der Stützpunktfeuerwehr Laupheim auch Kameradinnen und Kameraden zu Sprechfunkern ausgebildet.

Der Lehrgang Sprechfunker wird zum einen als separater Lehrgang angeboten und seit geraumer Zeit auch integriert in den Truppmann-Lehrgang. Da die Sprechfunkausbildung kreisweit durchgeführt  wird, kommen Teilnehmer aus dem gesamten Landkreis Biberach, vornehmlich aus dem Löschbezirk Laupheim.

Kreisausbilder sind:

  • Achim Jörg (FF Laupheim)
  • Alfons Christ (FF Schwendi)
  • Markus Kerler (FF Laupheim)

Die Lehrgangsdauer beträgt 16 Stunden und wird wochentags an drei  Abenden und an einem Samstag durchgeführt.

Den Teilnehmern werden dabei folgende Lerninhalte vermittelt:

  1. Rechtliche Grundlagen
    Einteilung der Funkdienste
    Regelungen für den Funkdienst
    Zuordnung von Organisationen zu den BOS
    Verschwiegenheitspflicht
    Technische Anforderungen an Funkanlagen
  2. Physikalische Grundlagen
    Elektromagnetische Wellen
    Kanaleinteilung
    Bandlagen und Bandbereiche
    Modulation
  3. Organisation des Funkverkehrs  
    Verkehrsarten
    Relaisfunkbetrieb
    Verkehrsformen
    Gleichkanal- und Gleichwellenfunk
    Digitalfunk
    Dunkmeldesystem
    Alarmierung
  4. Technische Grundlagen
    Aufbau einer Funkanlage
    Gerätekunde

    •  Sprechfunkgeräte 4-m Bereich
    •  Sprechfunkgeräte 2-m Bereich

  5. Durchführung Sprechfunkverkehr 
    Meldungsarten
    Vorrangstufen
    Verkehrsabwicklung
    Funkrufnamen
  6. Kartenkunde 
  7. Praktische Übungen

Truppmann- Ausbildung Teil 2

Die Truppmann- Ausbildung Teil 2 wird in einem zwei jährigen Feuerwehrdienst (Regelübungsdienst) am Standort des Feuerwehrmitgliedes durchgeführt.

Voraussetzung:
Erfolgreiche Teilnahme der Truppmann- Ausbildung Teil 1

Dauer des Lehrganges:
Der Lehrgang dauert rund zwei Jahre und wird im Feuerwehrdienst der örtlichen Feuerwehr durchgeführt.

Lehrgangsziel:
Ziel der Truppmann - Ausbildung Teil 2 ist der Einsatz im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz in Truppmannfunktion sowie die Vermittlung standortbezogener Kenntnisse

Ausbildungsinhalt:

  • Rechtsgrundlagen
  • Objektkunde
  • Löscheinsatz
  • Hygiene-ABC
  • Gefahrstoffe
  • Sonderfahrzeuge
  • Wasserförderung
  • Technische Hilfeleistung
  • Rettung
  • Lebensrettende Sofortmassnahmen (Erste Hilfe)
  • Rettungsmassnahmen im Zivilschutz
  • Physische und psychische Belastung 14
  • Grundlagen des Zivil- und Katastrophenschutzes
  • Besondere Gefahren im Zivilschutz, Kampfmittel

Maschinist

Ein bis zweimal im Jahr wird die Stützpunktfeuerwehr Laupheim ihrem Rufals gefragte Ausbildungsstätte im Bereich Maschinisten gerecht. Teilnehmer aus dem ganzen Landkreis absolvieren einen 4 tägigen Maschinistenlehrgang. Je Lehrgang werden ca. 25 Teilnehmer eingeladen.

Das Ausbildungsprogramm umfasst folgende Punkte:

  • Aufgaben des Maschinisten
  • Löschfahrzeuge
  • Feuerlöschkreiselpumpen
  • Wasserförderung
  • Motorenkunde
  • Kraftbetriebene und sonstige Geräte
  • Rechtsgrundlagen

Ziel der Ausbildung ist das Bedienen maschinell angetriebener Einrichtungen und sonstigen auf Löschfahrzeugen mitgeführten Geräten sowie die Vermittlung von Kenntnissen und richtigen Verhaltensweisen die für die Durchführung von Einsatzfahrten unter in Anspruchnahme von Sonderrechten erforderlich sind.

Für die Ausbildung zum Maschinist stehen sämtliche Fahrzeuge und Gerätschaften der Freiwilligen Feuerwehr Laupheim zur Verfügung, selbstverständlich wird aber auch, wenn gewünscht an den Gerätschaften der teilnehmenden Wehren geschult.

Die Teilnehmer werden von den ehrenamtlichen Laupheimer Kreisausbildern Fischer Matthias, Bussinger Markus, Krug Franz, Gehring Patrick, Fischer Günter und Martin Tobias zu 70% in der Praxis und zu 30%  theoretisch geschult, die Ausbildung wird also sehr praxisnah durchgeführt. 

Der Lehrgang findet in einer schriftlichen und praktischen Prüfung unter Vorgaben der Landesfeuerwehrschule Bruchsal seinen Abschluss. Solide Ausbildung ist die Garantie für den richtigen und effektiven Einsatz.

Truppführer

Der Lehrgang Truppführer schließt sich einer erfolgreichen Teilnahme der beiden Teile Trupmman Teil 1 und Teil 2 an. Ebenso sollte der Lehrgang Atemschutz abgeschlossen sein. Somit haben die Feuerwehrangehörigen schon ein gewisses Maß an Einsatzerfahrung und können so auf dieses Wissen aufbauen.

Voraussetzung:
Erfolgreiche Teilnahme an der Truppmann- Ausbildung Teil 1 und 2
Die Lehrgänge "Sprechfunk" und "Atemschutz" sollten abgeschlossen sein!

Teilnehmer pro Lehrgang:
 
16 bis 22, höchstens 24 Teilnehmer

Dauer des Lehrganges:
Der Lehrgang dauert mindestens 35 Unterrichtsstunden und wird in der Regel an Abenden und Samstagen durchgeführt!

Lehrgangsziel:
Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum Führen eines Trupps nach Auftrag innerhalb einer Gruppe oder Staffel.

Kreisausbilder Truppführer:

  • Karl Müller 
  • Manfred Schwarz
  • Kurt Birkenberger 
  • Tobias Ganser 
  • Frank Thimian
  • Klaus Kerler
  • Anton Bader